Mit Baby nach China: Welche Reiseimpfungen sind notwendig?

Nächstes Jahr werden wir zum ersten mal mit dem Nachwuchs nach China fliegen, was alleine schon einem Abenteuer gleich kommt. Aber die Frage nach den Reiseimpfungen gehört zu den normalen Reisevorbereitungen. In diesem Artikel möchte ich nicht über Sinn oder Notwendigkeit einer Impfung fabulieren. Diese Frage muss jedes Elternpaar für sich selber abwägen.

Welche Reiseimpfungen sind für China relevant?

Auf der Seite des Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin findet Ihr eine Übersicht der Informationen, die ich hier kurz zusammenstelle:

  • Typhus
  • Herpes zoster (> 50 Jahre
  • Meningitis (5 Serotypen)
  • Hepatitis B bei längeren Aufenthalten oder engem Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung
  • Tollwut bei Umgang mit Tieren
  • FSME
  • Vogelgrippe
  • Japanische Enzephalitis

Können Babys ebenfalls gegen diese Krankheiten geimpft werden?

Viele Impfstoffe sind für sehr kleine Kinder nicht zugelassen. Erst ab einem Alter von 2 Jahren sind die meisten Impfstoffe zugelassen.

Für einige der oben genannten Krankheiten gibt es auch Kombinationsimpfungen oder Monoimpfstoffe, beispielsweise für Hepatitis A/B. Diese sind für eine früheres Alter zugelassen, weil sie besser vertragen werden.

Auf Grundlage der Informationen vom Paul-Ehrlich-Instituts habe ich für euch eine Übersicht zusammengestellt, ab welchem Alter die Reiseimpfungen für China auch für kleine Kinder angewendet werden können.

  • Typhus (Monoimpfstoff, Verwendung ab einem Lebensalter von 2 Jahren)
  • Meningitis (5 Serotypen) (Monoimpfstoff,  Verwendung ab einem Lebensalter von 2 Monaten)
  • Hepatitis B bei längeren Aufenthalten oder engem Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung (Monoimpfstoff, Verwendung ab der Geburt oder Kombimpfstoff, Verwendung ab einem Lebensalter von 6 Wochen)
  • Tollwut bei Umgang mit Tieren (Monoimpfstoff, Verwendung ab der Geburt)
  • FSME (Monoimpfstoff, Verwendung ab einem Lebensalter von 2 Jahren)
  • Japanische Enzephalitis (Monoimpfstoff, Verwendung ab einem Lebensalter von 2 Monaten)

Fazit

Reiseimpfungen für Kinder sind ein umfangreiches Thema bei dem es kein Richtig oder Falsch gibt. Ich belese mich vorher und nach ausführlichen Abschätzung der Vor- oder Nachteile lassen wir impfen oder eben auch nicht.

Teile diesen Beitrag
20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.