Die Große Mauer bei Badaling

Die Große Mauer war Pflichtprogramm als wir vor 2 Jahren in China waren! In Badaling liegt der am häufigsten besuchte Abschnitt der chinesischen Mauer bzw. Großen Mauer und liegt ca. 78 km nordwestlich von Peking. Badaling ist gut über eine Autobahn oder per Zug zu erreichen. Ein Grund mehr, warum dieser Abschnitt zu einem der beliebtesten Abschnitte geworden ist. Wegen der steilen Landschaft und des imposanten Aufbaus war dieser Abschnitt von besonderer militärischer Bedeutung.

Die Große Mauer: Der Abschnitt bei Badaling

Wir waren Mitte Juni 2015 auf der Großen Mauer bei Badaling. Es war ein sonniger Tag, gefühlte 35 °C und 30 °C im Schatten. Bitte was? Ja im Juni! Eigentlich waren das keine guten Voraussetzung um die Große Mauer zu erkunden. Wir fuhren vom Hauptbahnhof aus nach Badaling. Sobald man mit dem Zug aus Peking rausfährt merkt man eigentlich wie groß diese Stadt eigentlich ist. Erst fährt man durch Dörfer und ländlich geprägte Landschaften. Und dann kamen die Berge und Täler. Nun konnte ich schon Mauerabschnitte aus dem Fenster erhaschen.

Vom Bahnhof aus sind es nur wenige Fußminuten zu den Tickethäuschen mit Busstation und Kabinenseilbahnen, die einen hinauf zur Mauer brachten. Wir spazierten eine ganze Weile auf der Mauer und diese zeichnet sich durch unregelmäßige Stufen und steile Treppen aus. Bei den Wachtürmen gibt es immer wieder neue Aussichten, wie sich die Mauer ausdrucksvoll durch die Täler und Berge schlängelt!

Bei den sommerlichen Temperaturen war ich schnell erschöpft obwohl ich eigentlich gerne weiter gegangen wäre, haben wir langsam mit dem Abstieg begonnen. Im Übrigen kann man auch mit einer Sommerrodelbahn herunterfahren. Frau Chen wollte mir aber diesen Spaß nicht gönnen :-/ Beim Abstieg kann man auch Befestigungsanlagen besichtigen, die es sonst anderswo nicht gibt.

Bei einer Busstation ging es dann mit dem Shuttlebus zurück nach Peking.

Andere Abschnitte auch lohnenswert

Andererseits, wer nicht unbedingt das wunderbare Gefühl Teil einer chinesischen Masse zu sein haben möchte, dann solltest du lieber andere Abschnitte die nicht so stark restauriert und frequentiert sind besuchen. Allerdings sind die gleich genannten Abschnitte nicht so gut zu erreichen und man muss beschwerliche Wege hinaufsteigen. Dafür wird man aber mit Abgeschiedenheit und Natur belohnt.

  • Huanghuacheng
  • Mutianyu
  • Chenjiapu

Impressionen

Teile diesen Beitrag
20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.